Archiv der Kategorie: Solidarität

Haftstrafe angetreten: Siegfried Borchardt seit heute im Gefängnis!

Dortmunds bekanntester Nationalist, der langjährige Aktivist Siegfried Borchardt, welcher die Partei DIE RECHTE aktuell in der Bezirksvertretung Innenstadt-Nord vertritt, hat am Montag (10. Dezember 2018) seine viermonatige Haftstrafe angetreten. Er sitzt wegen einer Beleidigung (!) im Gefängnis – eine ziemliche Unverhältnismäßigkeit, wenn Vergewaltiger, Räuber oder auch Totschläger oftmals mit Bewährungsstrafen das Gericht verlassen. Weiterlesen

Todesstrafe für Horst Mahler Das geht uns alle …

+++ Todesstrafe für Horst Mahler +++ Das geht uns alle an! In der Stunde des Todes erhält Horst Mahler heute den Bescheid der Staatsanwaltschaft München:
“Der Antrag auf Unterbrechung der Strafvollstreckung der Justizvollzugsanstalt Brandenburg vom 6. November 2018, dem sich der Verurteilte angeschlossen hat, wird abgelehnt.”

Horst Mahler glaubte daran, daß das Recht auf freie Meinungsäußerung für alle gilt und machte reichlich Gebrauch davon. So kam er in den Kerker und kämpfte auch von dort dafür, daß Jeder in der BRD seine Meinung frei und ungehindert verbreiten könne. Ich glaubte daran, die Todesstrafe in der BRD sei abgeschafft. Wer dies auch noch glaubt, der lese die an den Haaren herbeigezogenen Ablehnungsründe und mache sich klar, daß dieser Bescheid der Staatsanwaltschaft München in den wenigen Tagen seines Lebens nicht mehr korrigiert werden kann.
Ich verzichte darauf, dieses Pamphlet jetzt näher zu kommentieren, denn diese drei Seiten sollte jeder lesen, der noch an die Rechtsstaatlichkeit in der BRD glaubt. Meine Gedanken sind in diesen Stunden bei Horst Mahler und seiner tapferen Frau. Horst darf nur bis 19 Uhr Besuch empfangen, er ist bei vollem Verstand und in der Nacht mit seinen Gedanken über den Tod alleine. Wie grausam ist doch die BRD.

Udo Voigt, MdEP Berlin, den 22.11.2018

Und was machen die großen Medien, sie schweigen dazu. +++ Es hängt jetzt von uns allen ab, dieses schreiende Unrecht bekannt zu machen! +++

Wolle ist frei!

Der Haftbefehl gegen Wolle wurde aufgehoben. Er ist bereits auf dem Weg nach Hause!

Lieber Wolle!

Viele Jahre haben wir mit Dir und Deiner Familie mitgelitten und mitgefiebert. Die Nachricht, daß dieses Kapitel vorerst abgeschlossen ist, freut uns und viele Freunde sehr! Wir wünschen Dir von ganzem Herzen alles Gute und vor allem viel Zeit mit Deiner Familie.

Beste Grüße senden

WIR

Freisprüche im NSU Prozess

Im sogenannten NSU-Prozeß in München wurden heute die Angeklagten Wohlleben, Emminger und Zschäpe freigesprochen. Nach Abwägung und Würdigung der Beweismittel, kamen die Richter nicht umhin, die Angeklagten freizusprechen.

Wie bereits die Verteidiger der Angeklagten in ihren Schlußvorträgen aufzeigten, gibt es keine tragfähigen Beweise und auch keine schlüssige Indizienkette, für die Anklagevorwürfe. Zu diesem Schluß kam nun auch das Gericht und setzte die Angeklagten sofort auf freien Fuß.

Weiterlesen

Wir fordern FREIHEIT für Andre und Wolle

Heute, am wohl schicksalsträchtigsten Tage des sogenannten NSU-Prozesses, sitzen Wolle und Andre auf der Anklagebank und erwarten ihre Urteile.

Urteile, ausgesprochen in einem Schauprozess, der unbedingt Schuldige sucht.
Die beiden Familienväter suchen ihresgleichen. Charakterliche Stärke, Aufrichtigkeit und Loyalität sind nur einige der Eigenschaften, welche sie verbinden. Dafür und für den Anspruch auf Gerechtigkeit, stehen wir hier heute für Wolle und Andre ein.
Im Geiste und vor Ort …

GEMEINSCHAFT STATT ISOLATION

FREIHEIT FÜR WOLLE!!!
FREIHEIT FÜR ANDRE!!!

Свободу Андреасу Карлссону

В конце июля, в один солнечный день, встретились члены GefangenenHilfе, Europäischen Aktion и Danmarks Nationale Front в Копенгагене. Вместе они посетили столицу Королевства Дании и использовали время для короткого посещения посольства Швеции. Там они провели демонстрацию с баннером и флагами, чем самым привлекли внимание датского населения к судьбе Андреаса Карлссона. Общественный резонанс был очень положительным. Многие прохожие были информированы о деле.

Андреас был выдан Швеции Украиной после долгого времени экстрадиции. В суде города Мальмё он проходил по делу, за которое получил 3 года лишения свободы. Его засудили за нанесение тяжелого телесного повреждения. Прокурор требовал 8 лет лишения свободы, так как считал, что это была попытка убийства.

Защитной стороной будет еще опробована возможность обжалования.

Weiterlesen

Frihed for Andreas Carlsson

I slutningen af juli, på en solrig dag, mødtes medlemmer af GefangenenHilfе, Europäischen Aktion og Danmarks Nationale Front i København. Sammen har de besøgt Danmarks Hovedstad og har brugt tiden på at aflægge et kort besøg ved den Svenske Ambassade. Her har de lavet en demonstration med banner og flag, hvilket har tiltrukket borgernes opmærksomhed til A. Carlssons skæbne. Resonansen fra folket har været meget god. Mange forbipasserende blev informeret om tilfældet.

Andreas blev udleveret af Ukraine til Sverige. I retten i Malmö blev han dømt for 3 års fængsel for grov vold. Anklageren krævede 8 år og mente det var et forsøg på mord.

Forsvarssiden vil afprøve appelmuligheder.

Weiterlesen