Jeder, der selbst an der 1

Jeder, der selbst an der 1.Mai Demonstration 2015 in Saalfeld teilgenommen hat weiß, mit welcher ausgeprägten polizeilichen Gewalt gegen die Teilnehmer vorgegangen wurde.
Verteidigung und der Wille zur Durchsetzung des Versammlungsrechts mit legalen Mitteln ist kein Straftatbestand!!!

‚Erfurt/Saalfeld. Nach Ausschreitungen am 1. Mai 2015 in Saalfeld hat eine Ermittlungsgruppe der Polizei insgesamt 182 Ermittlungsverfahren eingeleitet. Zumeist sei es um Landfriedensbruch und Verstöße gegen das Versammlungsgesetz gegangen, sagte Innenminister Holger Poppenhäger (SPD) am Donnerstag im Innenausschuss des Landtages. Gegen sechs Beschuldigte wurden demnach Geldstrafen verhängt, zehn Verfahren wurden eingestellt.“

http://www.otz.de/startseite/detail/-/specific/182-Ermittlungsverfahren-nach-Mai-Ausschreitungen-in-Saalfeld-1730320810

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Große Versteigerung in Niedersachsen …

Große Versteigerung in Niedersachsen

Wie man Nützliches mit Spaß verbinden kann, zeigten die Freunde und Kameraden der GefangenenHilfe (GH) am vergangenen Wochenende in Niedersachen. Hier fand eine Soli-Versteigerung für unsere Gefangenen statt, die allen Beteiligten unglaublichen Spaß bereitete und am Ende kam ein tolles Ergebnis heraus.

Angefangen hat alles mit Anfragen bei nationalen Versänden und Bands, ob sie nicht ein paar „Kleinode“ zur Verfügung stellen könnten. Wir mussten nicht lange bitten, schon trudelten die ersten Pakete ein. Sogar aus Schweden und Amerika kamen Sachspenden und nahezu alle Bands unterzeichneten unsere T-Hemden bzw. spendeten eigene signierte CDs.

Ein ganz besonderer Dank geht auf diesem Wege an Luni & Giggi, sowie Jocke von Pluton Svea (jetzt Pitbull Farm), Ed von BfG, aber auch an die Versände Gjallarhorn Klangschmiede, Wewelsburg Records, Oldschool Records, Heimdall Versand, dem schwedischen Honour & Loyalty Records, Witwe Bolte Records, sowie den unzähligen Einzelspendern und Gruppen, die ihre CD-Regale und Vitrinen aussortiert haben. Jeden Einzelnen hier aufzuzählen, würde diesen Bericht zu einem Aufsatz wachsen lassen.

Ein paar Mädels tauschten zu Beginn der Veranstaltung ihre Röcke gegen Kostüme und verwandelten sich so in „den gestiefelten Kater“, „Rotkäppchen“ und „Schneewittchen“. Derart kostümiert, boten sie dem interessierten Publikum in wunderbarer Weise die zu versteigernden Stücke dar. Genauso wie unsere Mädels, waren auch die beiden niedersächsischen Auktionatoren mit vollem Körpereinsatz bei der Sache. In unnachahmlicher Weise stellten sie nicht nur die gespendeten CDs (teilweise Raritäten mit originalen Unterschriften der Bands) und Klamotten vor, sondern auch alle anderen großartigen Versteigerungsobjekte. Dem Verfasser dieser Zeilen kamen beim herzhaften Lachen nicht nur einmal die Tränen. Ein großes Dankeschön darum auch an die Veranstalter, Helfer und Auktionatoren.

Zu guter Letzt möchten wir den Einsatz von Barny & Rommel sowie einer Kameradin hervorheben. Die lange Anreise machte den Gesangstalenten augenscheinlich keine Probleme. Im Wechsel der Darbietung sorgten sie für Stimmung im Festzelt. Das textsichere Publikum unterstützte die drei Musikanten aus voller Kehle. So konnte der Tag in kameradschaftlicher Runde ausklingen.

Die Sachspenden hätten für einen mehrtägigen Auktionsmarathon gereicht. Darum werden wir demnächst eine online-Versteigerung und eine weitere Soli-Versteigerung im mitteldeutschen Raum durchführen. Spenden sind weiterhin gern gesehen, da diese dringend für unsere Gefangenen und deren Familien benötigt werden.

Also auf ein Neues und auf ein baldiges Wiedersehen!

Eure GefangenenHilfe aus Schweden

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

ROCK GEGEN ÜBERFREMDUNG …

ROCK GEGEN ÜBERFREMDUNG

Auch wir von der GefangenenHilfe waren gestern mit einem Infostand und einem kritischen Redebeitrag im thüringischen Kirchheim vertreten.
Hier nun einmal die Eindrücke, welche die Medien gesammelt haben

In dieser Woche folgt dann noch unsere ausführliche eigene Stellungnahme aber eins sei jetzt schon gesagt…..
WIR BEDANKEN UNS HERZLICH BEI DEM VERANSTALTER FÜR DIE EINLADUNG UND BEI ALLEN ANWESENDEN FÜR EINEN REIBUNGSLOSEN ABLAUF!!!

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Paukenschlag

Paukenschlag: Bundesgerichtshof hebt Urteile wegen Paragraph 129a gegen mutmaßliche „AN Göppingen“-Rädelsführer auf!

Staatsanwaltschaft und das Landgericht Stuttgart werden im Dreieck springen, denn der BGH in Karlsruhe gab nunmehr der eingelegten Revision zweier Verurteilter im AN Göppingen Politprozess statt.
Die Urteile wurden vom BGH aufgehoben und die Begründung fiel vernichtend aus für das Stuttgarter Landgericht.
So wurden Rechtsfehler festgestellt und es bestünden erhebliche Zweifel, ob es sich bei der nationalen Gruppierung um eine kriminelle Vereinigung im Sinne des Paragraph 129a StGB handelte.
Nun wird sich mit dem Fall eine andere Kammer am Landgericht befassen müssen. Man darf gespannt sein, inwiefern sich das Stuttgarter Landgericht nochmals an dieses „heiße Eisen“ ran wagt.

Eines zeigt der Fall aber einmal mehr, eine konsequente Haltung und Unnachgiebigkeit machen sich bezahlt. Nicht nur, um sich selbst und unserer Weltanschauung treu zu bleiben, auch gegenüber der BRD-Justiz lohnt es sich hartnäckig und linientreu zu bleiben.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Gemeinschaft und Wille kennt keine Grenzen

Gemeinschaft und Wille kennt keine Grenzen!

Am letzten Wochenende fand im Norden der Niederlande eine Feier der „deutsch niederländischen Freundschaft“ statt.
30 Leute aus beiden Ländern kamen zusammen, um bei schönem Wetter, bester Stimmung und amüsanten Spielen, den Tag gemeinschaftlich zu genießen.
Es wurden alte Freundschaften gepflegt und neue geschlossen.
Die GefangenHilfe konnte sich bei dieser Veranstaltung zum ersten Mal in den Niederlanden vorstellen und fand dort reges Interesse.
Auch, wenn man aus verschiedenen Ländern kommt, so eint einen doch der Wille und der Glaube.
Zum Abend gab es dann leckeres Gegrilltes und erfrischende Getränke. Bei sehr guter Musik und „alten Klassikern“ feierte man noch bis zum frühen Morgen und führte das ein oder andere interessante Gespräch.

Ein großes Dankeschön nochmal an die Veranstalter und bis zum nächsten Mal!

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Свободу Андреасу Карлссону

Свободу Андреасу Карлссону!
В конце июля, в один солнечный день, встретились члены GefangenenHilfе, Europäischen Aktion и Danmarks Nationale Front в Копенгагене. Вместе они посетили столицу Королевства Дании и использовали время для короткого посещения посольства Швеции. Там они провели демонстрацию с баннером и флагами, чем самым привлекли внимание датского населения к судьбе Андреаса Карлссона. Общественный резонанс был очень положительным. Многие прохожие были информированы о деле.

Андреас был выдан Швеции Украиной после долгого времени экстрадиции. В суде города Мальмё он проходил по делу, за которое получил 3 года лишения свободы. Его засудили за нанесение тяжелого телесного повреждения. Прокурор требовал 8 лет лишения свободы, так как считал, что это была попытка убийства.

Защитной стороной будет еще опробована возможность обжалования.

Мы продолжаем считать, что самооборона это не преступление! Свободу Андреасу Карлссону!

Больше об этом деле читайте на:
https://www.gefangenenhilfe.info/2016/07/24/freiheit-fuer-andreas-carlsson-2/

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Frihed for Andreas Carlsson

Frihed for Andreas Carlsson!
I slutningen af juli, på en solrig dag, mødtes medlemmer af GefangenenHilfе, Europäischen Aktion og Danmarks Nationale Front i København. Sammen har de besøgt Danmarks Hovedstad og har brugt tiden på at aflægge et kort besøg ved den Svenske Ambassade. Her har de lavet en demonstration med banner og flag, hvilket har tiltrukket borgernes opmærksomhed til A. Carlssons skæbne. Resonansen fra folket har været meget god. Mange forbipasserende blev informeret om tilfældet.

Andreas blev udleveret af Ukraine til Sverige. I retten i Malmö blev han dømt for 3 års fængsel for grov vold. Anklageren krævede 8 år og mente det var et forsøg på mord.

Forsvarssiden vil afprøve appelmuligheder.

Vi synes stadigvæk at nødværge ikke er en forbrydelse! Frihed for Andreas Carlsson!

Læs mere om sagen:
https://www.gefangenenhilfe.info/2016/07/24/freiheit-fuer-andreas-carlsson-2/

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Ende Juli, an einem sonnigen Tag, trafen sich …

Ende Juli, an einem sonnigen Tag, trafen sich Freunde der GefangenenHilfe, der Europäischen Aktion und der DNF (Danmarks Nationale Front) in Kopenhagen (Dänemark). Gemeinsam besuchten sie die Hauptstadt Dänemarks und nutzten die Zeit für einen Kurzbesuch der Schwedischen Botschaft. Dort machten sie mit einem Transparent und Fahnen auf das Schicksal unseres schwedischen Kameraden Andreas Carlsson aufmerksam. Die Resonanz war sehr gut. Viele interessierte Passanten wurden über den Fall informiert.

Andreas wurde nach langer Auslieferungshaft von der Ukraine an Schweden ausgeliefert. Dort hatte er jetzt seinen Prozess, in dem er von dem Bezirksgericht Malmö zu drei Jahren Haft, wegen schwerer Körperverletzung, verurteilt wurde. Die Staatsanwaltschaft hatte acht Jahre wegen versuchten Mordes gefordert.

Ob Rechtsmittel eingelegt werden, wird durch die Verteidigung noch geprüft.

Wir sind auch weiterhin der Meinung, daß Notwehr kein Verbrechen ist! Freiheit für Andreas Carlsson!

Mehr zu diesem Fall:

https://www.gefangenenhilfe.info/2014/08/17/repressionen-gegen-unsere-freunde-aus-schweden/

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

FREIHEIT FÜR ANDREAS CARLSSON

FREIHEIT FÜR ANDREAS CARLSSON!
Erneute Kundgebung in Kiew

Vor der schwedischen Botschaft in Kiew in der Ukraine,gab es erneut eine Kundgebung für Andreas Carlsson, welcher nach seiner Auslieferung in schwedischer Haft sitzt.

Nach der Kundgebung wurden dem schwedischen Botschafter Briefe übergeben. Sie enthalten Fotos von vergangenen solidarischen Aktionen und persönliche Worte.

https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=229408874120026&id=109213226139592

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Zwei Jahre ist es her, dass die Immobilie …

Zwei Jahre ist es her, dass die Immobilie „Oberprex 47“ im Zuge des Verbotsverfahrens gegen das „Freie Netz Süd“, inklusive Hausdurchsuchungen, enteignet wurde und somit eine unschuldige Frau ihr Haus und Heim verlassen musste!
Zwei Jahre Ungerechtigkeit, blinder Repressionswahn und noch immer kein Ende in Sicht….
Ausführlichere Erklärungen im Beitrag des III.Weg…

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar