“Was im Internet passiert, bleibt nicht zwingend …

“Was im Internet passiert, bleibt nicht zwingend im Internet. Das gilt erst recht für Hetze gegen Ausländer und für andere Vergehen oder Geschmacklosigkeiten. In manchen Fällen müssen Täter sogar mit einer fristlosen Kündigung rechnen, zeigt ein Urteil.”

http://m.lvz.de/Mehr/Recht/Arbeitsrecht/Kuendigung-wegen-Facebook-Hetze-in-Dienstkleidung-rechtmaessig

Veröffentlicht in Allgemein.