DIE RECHTE – Bundesvorsitzender Sascha Krolzig hat seine Haftstrafe angetreten

Mitte Juli 2020 hat der DIE RECHTE – Bundesvorsitzende Sascha Krolzig, auch bekannt als Betreiber des Sturmzeichenverlages, seine Haftstrafe angetreten, zu der er vom Landgericht Bielefeld wegen einer Äußerung über den Vorsitzenden der Jüdischen Gemeinde Herford-Detmold verurteilt worden war. Erst wenige Tage zuvor, hatte das Bundesverfassungsgericht eine Verfassungsbeschwerde von Krolzig Weiterlesen…

Ex-NPD-Politiker Schneider erneut verurteilt

Der frühere NPD-Politiker Maik Schneider, dessen Fall wegen überlanger Verfahrensdauer und einer damit einhergehenden zwischenzeitlichen Entlassung für viel Aufmerksamkeit sorgte, wurde erneut zu einer hohen Haftstrafe verurteilt. Ob Schneider das Urteil diesmal annimmt, oder erneut in Revision geht, ist bislang unklar. Im ersten Verfahren kam der Bundesgerichtshof zu der Überzeugung, dass ein Schöffe befangen war. (mehr …)

Revision verworfen – Altermedia-Urteile rechtskräftig

Am Mittwoch, den 31.Juli 2019, hat der  3.Strafsenat beim Bundesgerichtshof mitgeteilt, dass die Urteile der Angeklagten im sog. Altermedia-Prozess vor dem Oberlandesgericht Stuttgart rechtskräftig sind, in welchem es zu Haft- und Bewährungsstrafen wegen “Rädelsführer- bzw. Mitgliedschaft in einer kriminellen Vereinigung” und anderer bundesrepublikanischen Rechtsnormen kam. (mehr …)

Staatsanwaltschaft dreht durch: 8 Aktivisten wegen Antisemiten-Parole vor dem Landgericht angeklagt!

Es soll ein Schauprozess werden, den die Dortmunder Staatsanwaltschaft anstrebt: Vor der großen Strafkammer des Landgerichtes, die sich ansonsten mit schweren Verbrechen auseinandersetzt, soll gegen 8 Nationalisten verhandelt werden, die bei einer Demonstration im September 2018 im Stadtteil Marten die Parole „Wer Deutschland liebt, ist Antisemit“ skandiert hätten. (mehr …)