DIE RECHTE – Bundesvorsitzender Sascha Krolzig hat seine Haftstrafe angetreten

Mitte Juli 2020 hat der DIE RECHTE – Bundesvorsitzende Sascha Krolzig, auch bekannt als Betreiber des Sturmzeichenverlages, seine Haftstrafe angetreten, zu der er vom Landgericht Bielefeld wegen einer Äußerung über den Vorsitzenden der Jüdischen Gemeinde Herford-Detmold verurteilt worden war. Erst wenige Tage zuvor, hatte das Bundesverfassungsgericht eine Verfassungsbeschwerde von Krolzig Weiterlesen…

Staatsanwaltschaft dreht durch: 8 Aktivisten wegen Antisemiten-Parole vor dem Landgericht angeklagt!

Es soll ein Schauprozess werden, den die Dortmunder Staatsanwaltschaft anstrebt: Vor der großen Strafkammer des Landgerichtes, die sich ansonsten mit schweren Verbrechen auseinandersetzt, soll gegen 8 Nationalisten verhandelt werden, die bei einer Demonstration im September 2018 im Stadtteil Marten die Parole „Wer Deutschland liebt, ist Antisemit“ skandiert hätten. (mehr …)

Haftstrafe angetreten: Siegfried Borchardt seit heute im Gefängnis!

Dortmunds bekanntester Nationalist, der langjährige Aktivist Siegfried Borchardt, welcher die Partei DIE RECHTE aktuell in der Bezirksvertretung Innenstadt-Nord vertritt, hat am Montag (10. Dezember 2018) seine viermonatige Haftstrafe angetreten. Er sitzt wegen einer Beleidigung (!) im Gefängnis – eine ziemliche Unverhältnismäßigkeit, wenn Vergewaltiger, Räuber oder auch Totschläger oftmals mit Bewährungsstrafen das Gericht verlassen. (mehr …)