Fußball-EM in Frankreich: “Maßnahmen gegen Hooligans”

An präventiven Maßnahmen stehen der Polizei dabei eine Vielzahl an Mitteln zur Verfügung: von Gefährderansprachen über Meldeauflagen bis hin zur Einziehung von Ausweisen und sogar Ingewahrsamnahmen. Nach Auskunft des Landesamts für Zentrale Polizeiliche Dienste (LZPD) in Duisburg, bei dem die ZIS angesiedelt ist, wurden bislang 673 Gefährderansprachen mit gewaltbereiten- oder suchenden Personen durchgeführt. Sieben Hooligans wurden die Ausweise abgenommen, vier mit Meldeauflagen bedacht. 21 Störer griff die für Grenzsicherung zuständige Bundespolizei auf und hinderte sie daran, Deutschland zu verlassen.”

http://m.spiegel.de/sport/fussball/a-1097396.html

Kategorien: Allgemein