Spenden / Hilfe

Gefangenenhilfe kostet Geld! Das ist erstmal ein Faktum, worüber sich die Meisten sicherlich klar bewußt sind und wir gar nicht erst  lange diskutieren müssen. Genauso wenig das dem Staat diese Hilfe ein riesiger Dorn im Auge ist und er diese, wie in der Vergangenheit schon oft unter Beweis gestellt hat, so gut es geht, unterbinden möchte. Es gibt nun verschiedene Möglichkeiten uns und damit die Gefangenen zu unterstützen:

1) Briefmarken an unsere Adresse in Schweden zu schicken. Wir leiten sie dann an Freunde weiter, die mit Gafangenen in Kontakt stehen.

2) Uns Geld auf unser schwedisches Konto überweisen. Wir als eingetragener, gemeinnütziger Verein verwalten wir die Gelder nur und leiten sie umgehend weiter. Bitte schreibt uns ob Ihr das Geld lieber einem bestimmten Gefangenen zukommen lassen wollt, einer Gruppe (bei Massenverhaftungen: Stichwort 24), deren Familien oder uns als Verein.

Internationale Bankverbindung:
Nordea Bank
IBAN: SE69 9500 0099 6026 0647 7137
Bic/SWIFT: NDEASESS

3) Uns Geld anonym schicken bzw. auf Veranstaltungen persönlich geben.

4) Organisiert selber Veranstaltungen mit Tombola, Versteigerungen und informiert uns darüber, so das wir ggf. noch Sachspenden beisteuern können. Wenn erwünscht veröffentlichen wir diese Veranstaltungen gerne und leiten die Informationen über unser Netzwerk weiter.

5)

[one_third] Flattr ist ein soziales Mikro-Bezahlsystem. “To flatter” bedeutet auf Deutsch “schmeicheln”. Die Idee: Jeder Nutzer hat einen Konto, auf den er einen monatlichen Beitrag einzahlt, den er für Internetinhalte ausgeben möchte. Findet der Nutzer im Netz einen Inhalt, der ihm etwas wert ist, kann er diesen „flattern“. Am Ende des Monats wird sein Betrag zu gleichen Teilen unter allen geflatterten Urhebern aufgeteilt. https://flattr.com/profile/gefangenenhilfe.info

6) Sachspenden wie alte Bücher, (nichtgetragene) Kleidung, alte Laptops und Computer usw. helfen ebenfalls sehr und werden gerne entgegen genommen.